Hochwertige Technologien und Automationsumfänge

Flexible Fertigungseinrichtungen für Getriebegehäuse unterschieden sich für Zylinderblock und Zylinderkopf nur in der geringeren Anzahl von erforderlichen Aufspannungen.

Hierbei kommen ebenfalls häufig Fertigungssyteme mit paralleler Maschinenanordnung innerhalb einer Fertigungszelle zum Einsatz. SPC-Ausschleusstationen sind ebenso Standard wie die Teilerückverfolgung mittels Data Matrix, RIFD-Identifikationssystem oder einfacher Beschriftung. Adapterplattenkonzepte kommen aufgrund von Störkonturen eher selten zum Einsatz, was die Teileflexibilität deutlich einschränkt.

Die größte Herausforderung bei der Fertigung von Getriebegehäusen liegt jedoch im Werkstücktransport, da die Werkstücke aufgrund der Geometrie häufig als nicht rollfähig einzustufen sind. Um dennoch einen gerichteten Materialfluss zu ermöglichen und eine Beschädigung der Trenn- und Dichtflächen zu vermeiden, werden sogenannte Werkstückträger eingesetzt.

Der Automationsbaukasten von Felsomat verfügt neben den Linearportalen und Rollenbändern über alle notwendigen Optionen, wie Teilerückverfolgung, Speichersyteme und Leitrechneranbindungen, um ein maßgeschneidertes Fertigungssystem entsprechend Ihren Anforderungen abbilden zu können.

Die Zukunft der Lean Production.

Details