Deutsch

Hocheffiziente Fertigungssequenzen ohne Zeitverluste

Die Integration von verschiedenen einfachen Bearbeitungsaufgaben wie Fräsen, Bohren, Reiben und Gewinden ist heute bei der Bearbeitung von Futterteilen Standard. Beim Felsomat Drehzentrum FTC gibt es dazu die Möglichkeit, in den Werkzeugrevolver der Maschine angetriebene Werkzeugspindeln oder kleinere Mehrspindelköpfe einzusetzen. Somit ist die Komplettbearbeitung eines bestimmten Arbeitspakets in der optimalen Fertigungssequenz ohne Zeitverlust durch Umspannung oder dem Einsatz von zusätzlichen Maschinen hocheffizient möglich. Selbstverständlich lassen sich diese Bearbeitungsprozesse mittels Werkzeugbruchkontrolle oder integriertem Messtaster einfach überwachen. Jedoch sind bei Produktionsmaschinen mit angetriebenen Werkzeugen im Werkzeugrevolver natürliche Grenzen der Belastbarkeit und Lebensdauer gesetzt, das rechtfertigt deshalb den Einsatz einer Sondermaschine.

Das hochstandardisierte Felsomat Drehzentrum FTC lässt sich durch den modularen Baukasten zu einer höchstspezialisierten Produktionsmaschine konfigurieren. Flanschspindeln, mit besonders hohen Drehzahlen zum Schleifen und Drehmomenten zum schwersten Fräsen bei höchster Genauigkeit und Lebensdauer, gehören aufgrund der Anforderungen fast schon zum Standard. Sie lassen sich problemlos zusätzlich zum Revolver montieren. Durch den Entfall des Revolvers und der Verwendung von kundenspezifischen Bohr- und Schwenkkopf-Varianten kann die Maschine zur Sondermaschine konfiguriert werden. Grundvoraussetzung ist eine kompakte Bauweise mit geringen Überhängen, hohen Steifigkeiten sowie extrem guten Dämpfungseigenschaften der Grundmaschine.

Die Selbstlade­maschine für Hoch­leistungs­prozesse.

Details

Drehen mit höchster Effizienz.  

Details