Deutsch

Ohne Schmiermittel höchste Genauigkeit erreichen

Bei der Herstellung von Wellen, Rädern und Achsen unterliegen die Lager- und Dichtungsflächen höchsten Anforderungen an die Oberflächenstruktur. Aufgrund der Verschleißfestigkeit werden diese Flächen häufig gehärtet und anschließend fertig bearbeitet. Ähnliche Anforderungen bestehen bei Bauteilen wie Nockenstücken, diese werden bereits als Schmiedeteile wärmebehandelt und sind somit nur im gehärteten Zustand zu bearbeiten.

In der Vergangenheit wurden diese Flächen durch das Außen- oder Innenschleifen in separaten Bearbeitungsmaschinen erzeugt. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit aber auch der Flexibilität wurde das klassische Schleifen mit Kühlschmierstoffen in den letzten Jahren immer mehr durch das Hartdrehen ersetzt, ohne dabei Einschränkungen in der hohen Genauigkeit und Oberflächengüte hinnehmen zu müssen. Dabei werden in einem Zweischnittverfahren die Bearbeitungsstellen bis auf 5 µm-Aufmaß hart vorgedreht und anschließend, mittels einer in die Drehmaschine integrierten Schleifspindel, trocken fertig bearbeitet. Das Resultat ist eine Oberfläche mit geschliffener Struktur, wie sie häufig entsprechend den Bauteilzeichnungen gefordert wird.

Da die Vorbearbeitung einen extrem großen Einfluss auf die Rundheit, aber auch die Oberflächengüte hat, wurde bei der Entwicklung der Felsomat Drehmaschine FTC 180 sehr viel Wert auf die hohe Steifigkeit der Maschine gelegt. Dies war nur durch den Einsatz von Mineralgussbetten, einer stehenden, im Maschinenbett integrierten Spindel und achsoptimiertem Überhängen des Revolvers möglich.

Bei der Prozessüberwachung setzt Felsomat beim Fertigschleifen auf Körperschallsensoren. Das Abrichten der Schleifstifte erfolgt vollautomatisch nach frei wählbaren Intervallen automatisch in der Maschine; Werkzeug-Wechselfehler sind dadurch ausgeschlossen.

Das Besondere am Felsomat Hartdreh-Schleifprozess ist die umweltfreundliche und ressourcenschonende Trockenbearbeitung. Bei Bedarf kann allerdings auch Minimalmengenschmierung eingesetzt werden.

Für exzellente Oberflächengüte.

Details